Controlling-Lexikon

MBNQA

Zur Bewertung von Qualitätsmanagementsystemen lassen sich unterschiedliche Beurteilungsinstrumentarien heranziehen. Neben den Kriterienkatalogen, die auf der DIN EN ISO 9001 (ISO 9000 ff.) basieren und eher operativ ausgerichtet sind, erlangen in der betrieblichen Praxis die eher strategisch ausgerichteten Kriterienkataloge der Preise European Quality Award und des Malcolm Baldrige National Quality Award (MBNQA) zunehmende Bedeutung.

Der Malcolm Baldrige National Quality Award wurde 1987 von dem National Advisory Council for Quality (NAQC) ins Leben gerufen und erstmals 1987 von Präsident Ronald Reagan verliehen. Ziel des Preises ist es, das Bewusstsein für Qualität als entscheidenden Wettbewerbsfaktor zu stärken, die Notwendigkeit für hervorragende Qualität bewusst zu machen und Informationen über erfolgreiche Qualitätskonzepte und ihre Vorteile publik zu machen.

Der dem Malcolm Baldridge National Quality Award zu Grunde liegende Kriterienkatalog unterstützt Unternehmen bei der Einführung von Total Quality Management (TQM). An ihm können Unternehmen durch Selbstbewertung untersuchen, inwiefern sie die Anforderungen für die Auszeichnung erfüllen. Ferner besteht die Möglichkeit, die Anforderungserfüllung mit anderen Teilnehmern zu vergleichen und aus deren Stärken zu lernen. Zu diesem Zweck bieten ausgezeichnete Unternehmen auch die Möglichkeit zum Benchmarking. Sie veranstalten Workshops, Seminare und Konferenzen, um andere Unternehmen bei der Arbeit mit Total Quality Management zu unterstützen. Im Rahmen der TQM-Systemumsetzung gelten ausgezeichnete Unternehmen als Best Practice.

Der Malcolm Baldridge Award wird in den Kategorien

  • produzierendes Gewerbe,

  • Dienstleistungen und

  • kleine Unternehmen

jährlich verliehen. Untersuchungen erweisen bei Teilnehmern am MBNQA deutliche Verbesserungen im Bereich der Mitarbeiterorientierung, der Produkt- und Prozessqualität sowie der Kunden- und Finanzorientierung auf. Vor allem die Verbesserung der internen Methoden und Prozesse kann hierbei größtenteils auf Benchmarking zurückgeführt werden.

Das Kriterienmodell des Malcolm Baldrige National Quality Award besteht aus sieben Hauptkriterien, die jeweils in mehrere Einzelkriterien unterteilt sind. Die Kriterien sind jeweils unterschiedlich gewichtet und allgemein gehalten, damit sie auf jede Unternehmensform übertragen werden können.

Die Bewertung der einzelnen Kriterien erfolgt nach dem Erfüllungsgrad, der nach Methode, Umsetzungsgrad und den daraus resultierenden Ergebnissen beurteilt wird.

Verglichen mit der DIN EN ISO 9000 enthält der Malcolm Baldrige National Quality Award folgende zusätzliche Einzelkriterien:

Zurück
Powered by