Existenzgründungs-Handbuch

Grundsätze für das Bankgespräch

Information

Auf das Gespräch mit Ihrer Bank sollten Sie sich gut vorbereiten, damit Sie souverän Ihre Ziele verfolgen können. Wir möchten Ihnen im Folgenden ein paar hilfreiche Tipps geben:

  • Bedenken Sie, dass das Kreditinstitut zu Ihrem Vorhaben passen sollte. Dabei kann es von Vorteil sein, die in Ihrer Branche und bei Ihren zukünftigen Geschäftspartnern üblichen Bankverbindungen zu nutzen.

  • Gehen Sie nicht zum erstbesten Kreditinstitut, sondern zunächst zu Ihrer Hausbank.

  • Prüfen Sie die Leistungen und Konditionen anderer Geldinstitute.

  • Verhandeln Sie frühzeitig über Kreditkonditionen.

  • Reden Sie mit den entscheidenden Leuten in den Banken und Sparkassen: Zweigstellenleiter, Filialdirektoren oder Leiter von Sonderkreditabteilungen sind nicht nur für die großen Kunden da.

  • Legen Sie bei Ihren Verhandlungen Ihre Geschäftsidee, Ihr Finanzkonzept und Ihren Liquiditätsplan vor.

  • Lassen Sie sich nicht in die Rolle des Bittstellers drängen. Die Kreditinstitute sollten Ihnen eine Ablehnung Ihrer Finanzierung begründen. Gibt die Bank mangelnde Sicherheiten als Ablehnungsgrund an, erkundigen Sie sich nach den Besicherungshilfen der Bürgschaftsbanken, die es in jedem Bundesland gibt. Bedenken Sie, dass es das Geschäft der Kreditinstitute ist, Geld zu verleihen.

  • Sprechen Sie aber auch den Finanzfachmann in Ihrem Gesprächspartner an; lassen Sie sich von seinen Erfahrungen berichten, fragen Sie nach seiner Expertenmeinung zu Ihren Plänen.

  • In den neuen Bundesländern haben die Hausbanken auch die Möglichkeit einer 50 %igen Haftungsfreistellung bei öffentlichen Förderkrediten (vgl. Fremdkapital - öffentliche Förderkredite). In den alten Bundesländern beträgt die Haftungsfreistellung 40 %.

Zurück
Powered by